Feinstaub PM 10 und PM 2.5

 

PM 10   PM 2,5
8.60 µg/m³ Aktuelle Feinstaubwerte
Messintervall 2 Minuten
1.52 µg/m³
9.34 µg/m³ Tages-Mittelwert 1.66 µg/m³
Bewertung
Tages-Mittelwert
Min Max Tages Min/Max Min Max
0.82 µg/m³ 23.62 µg/m³ 0.65 µg/m³ 3.65 µg/m³

 
Bitte beachten:
Der Sensor zur Feinstaubmessung reagiert bei Schwankungen der klimatischen Verhälnisse wie Luftfeuchte, Luftdruck und Lufttemperatur äußerst empfindlich. In den Messwerten spiegeln sich auch lokale Ereignisse in Sensornähe wider, welche zu Messfehlern führen können. Zur Beurteilung der Luftqualität in Zschorlau sollten die Tages-Mittelwerte genutzt werden.

Grenzwerte:
Zum Schutz der menschlichen Gesundheit gelten seit dem 1. Januar 2005 europaweit Grenzwerte für die Feinstaubfraktion PM10. Der Tagesgrenzwert beträgt 50 µg/m3 und darf nicht öfter als 35mal im Jahr überschritten werden. Der zulässige Jahresmittelwert beträgt 40 µg/m3. Für die noch kleineren Partikel PM2,5 gilt seit 2008 europaweit ein Zielwert von 25 µg/m3 im Jahresmittel, der bereits seit dem 1. Januar 2010 eingehalten werden soll. Seit 1. Januar 2015 ist dieser Wert verbindlich einzuhalten und ab dem 1. Januar 2020 dürfen die PM2,5-Jahresmittelwerte den Wert von 20 µg/m3 nicht mehr überschreiten.

PM 10 und PM 2.5 Diagramme der Station Zschorlau

 

Quelle: luftdaten.info

Feinstaub PM 10 und PM 2.5 Wochen - Monats - Jahreswerte



PM 10   PM 2,5
Woche Monat Jahr Woche Monat Jahr
0.30 µg/m³ 0.30 µg/m³ 0.30 µg/m³ Min 0.20 µg/m³ 0.20 µg/m³ 0.20 µg/m³
140.73 µg/m³ 140.73 µg/m³ 487.23 µg/m³ Max 42.15 µg/m³ 42.15 µg/m³ 244.07 µg/m³
4.78 µg/m³ 5.59 µg/m³ 18.90 µg/m³ Ø 1.79 µg/m³ 2.52 µg/m³ 9.19 µg/m³
Bewertung Ø


Legende
 
Sehr gut Leicht erhöht Grenzwert erreicht Grenzwert überschritten Schlecht Sehr schlecht
PM 10 <15  µg/m³ 15-30 µg/m³ 30-50 µg/m³ 50-70 µg/m³ 70-100 µg/m³ >100 µg/m³
PM 2,5 <10 µg/m³ 10-20 µg/m³ 20-25 µg/m³ 25-30 µg/m³ 30-60 µg/m³ >60 µg/m³


Zschorlau-Wetterinfo.de ist Mitglied des Citizen Science Projekt luftdaten.info, welches sich der Feinstaubmessung widmet. Mit einem selbst gebautem Messgerät, welches an der Außenwand der Garage installiert ist, werden die Meßdaten ständig aktualisiert zum Netzwerk luftdaten.info übertragen. Aus den übermittelten Daten generiert luftdaten.info eine sich ständig aktualisierende Feinstaub-Karte.

 
Quelle: luftdaten.info

Feinstaub besteht aus einem komplexen Gemisch fester und flüssiger Partikel und wird abhängig von deren Größe in unterschiedliche Fraktionen eingeteilt. Unterschieden werden PM10 (PM, particulate matter) mit einem maximalen Durchmesser von 10 Mikrometer (µm), PM2,5 und ultrafeine Partikel mit einem Durchmesser von weniger als 0,1 µm.

PM10 kann beim Menschen in die Nasenhöhle, PM2,5 bis in die Bronchien und Lungenbläschen und ultrafeine Partikel bis in das Lungengewebe und sogar in den Blutkreislauf eindringen. Je nach Größe und  Eindringtiefe der Teilchen sind die gesundheitlichen Wirkungen von Feinstaub verschieden. Sie reichen von Schleimhautreizungen und lokalen Entzündungen in der Luftröhre und den Bronchien oder den Lungenalveolen bis zu verstärkter Plaquebildung in den Blutgefäßen, einer erhöhten Thromboseneigung oder Veränderungen der Regulierungsfunktion des vegetativen Nervensystems (Herzfrequenzvariabilität).

 

Luftschadstoff Feinstaub PM10 Vorhersage
(Quelle: Rheinisches Institut für Umweltforschung)

Luftschadstoff Feinstaub PM10 Folgetage
(Quelle: Rheinisches Institut für Umweltforschung)

Feinstaubbelastung PM10 Heute Feinstaubbelastung PM10 Morgen
Feinstaubbelastung PM10 Übermorgen

 

Legende

sehr gut gut befriedigend ausreichend schlecht sehr schlecht